GfK – Der Werkstoff

GfK – ein revolutionärer Werkstoff

Glasfaserverstärkte Kunststoffe – hervorragende Eigenschaften

Kutip verwendet in den Anfertigungen seiner Abdeckelemente einen besonderen Werkstoff: den glasfaserverstärkten Kunststoff (GfK). Aufgrund seiner hervorragenden Eigenschaften überzeugt GfK wie kaum ein anderer Werkstoff: GfK sind höchststabil, chemisch beständig und extrem langlebig.

GfK: hoch belastbar, hochelastisch und biegefest
GfK sind „programmierbare“ Werkstoffe und zählen zu der Kategorie der sogenannten „anisotropen Verbundwerkstoffe“, die sich aus Glasfasern und dem dreidimensional vernetzten Harz aufbauen. Glasfasern nehmen Zugkräfte praktisch ohne Dehnung auf. Sie sind hoch belastbar, hochelastisch und biegefest.

GfK im Vergleich
GfK sind leichter und korrosionsbeständiger als Eisen, Baustahl, Titan und Aluminium, weniger kostenintensiv als Edelstahl, besitzen eine höhere Chemikalienbeständigkeit und ein niedrigeres Gewicht gegenüber Beton oder keramischen Werkstoffen und sie sind fester, härter, alterungsbeständiger und bedeutend schwerer entflammbar als Holz.

Überzeugen Sie sich von den Vorteilen unserer GfK-Konstruktionen auf einen Blick:

  • hohe Druck-, Zug- und Biegefestigkeit
  • hohe Witterungsbeständigkeit
  • ausgezeichnete Wärmeisolierfähigkeit
  • hohe Korrosionsbeständigkeit
  • gute elektrische Isolationseigenschaften bei gleichzeitiger Durchlässigkeit für elektromagnetische Wellen
  • Alterungsbeständigkeit
  • Wartungsfreiheit
  • nahezu unbegrenzte Form- und Farbvielfalt
  • kostengünstige Herstellung, Montage und Demontage